Aufrufe
vor 6 Jahren

MeisterWerke Lindura-Holzboden

  • Text
  • Eiche
  • Lebhaft
  • Mattlackiert
  • Harmonisch
  • Natur
  • Authentic
  • Residence
  • Rustikal
  • Canyon
  • Penta

6 Hightech trifft Natur!

6 Hightech trifft Natur! Lindura punktet nicht nur durch die stilsichere Optik. Auch die technischen Eigenschaften wissen zu überzeugen. Widerstandsfähig Ein Vergleichstest in unserem Labor zeigt es deutlich: Eine Metall kugel mit 4.000 Newton Druck hinterlässt auf herkömmlichem Parkett einen deutlich sichtbaren Eindruck. Beim Lindura-Holzboden entstehen dabei kaum wahrnehmbare Spuren. Eindruckverhalten im Vergleich: Herkömmliches Parkett MEISTER-Lindura-Holzboden

7 Robust Lindura liebt Herausforderungen und nimmt auch die High Heels auf der Party ganz gelassen hin. Wohngesund Lindura ist ein Naturprodukt. Alle verarbeiteten Rohstoffe werden sorgfältig ausgewählt und unterliegen regelmäßigen Prüfungen in unseren Labors. Der verlegte Boden wirkt feuchtigkeitsregulierend und sorgt für ein gesundes Wohlfühlklima. Durch seine einfache Reinigung und Pflege ist er besonders hygienisch. So gewährt der Hightech-Holzboden umweltfreundliches und gesundes Wohnen. Pflegeleicht Durch die Verschmelzung der Echtholzdeckschicht mit Wood-Powder schließen sich auch die kleinsten Holzporen. Geschlossene Poren vermindern Schmutzfestsetzung und erleichtern die Reinigung. Die regelmäßige Reinigung von Lindura ist mit den Pflegemitteln von MEISTER denkbar unkompliziert! Für die Unterhaltsreinigung einfach das passende Produkt aus dem MEISTER-Parkettpflegeprogramm für naturgeölte oder lackierte Böden ins Wischwasser geben. Regelmäßiges Nachölen ist zur Werterhaltung einer naturgeölten Lindura-Oberfläche empfehlenswert. Energiesparend Durch den speziellen Produktaufbau ist der Wärmedurchlasswiderstand von Lindura mit 0,084 m 2 K/W im Verbund mit der Dämmunterlage MEISTER- Silence 25 DB besonders gering. Der Bodenbelag oberhalb des Estrichs einer Warmwasser-Fußbodenheizung sollte auch bei einer schwimmenden Verlegung den vom Regelwerk* festgelegten Messwert von 0,15 m 2 K/W nicht überschreiten, um die zugeführte Wärme schnell an die Oberfläche zu transportieren. * Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Bodenbeläge

[removed][removed]